Spekulatius Creme – Selbst gemacht schmeckt’s besser

Selbst gemacht schmeckt es doch immer noch am besten. Deshalb gibt es heute eine einfach gemachte Spekulatius Creme. Und das schöne daran ist, sie ist richtig schnell und einfach fertig.

Spekulatius Creme

Ich hatte Dir letztes Jahr das Rezept von meiner Spekulatiustorte gezeigt. Aber mit diesen leckeren Keksen kann man noch viel mehr machen. Unter anderem eben diese leckere Creme, die man dann wieder als Basis für z.B. Pralinen oder in einem selbst gemachten Eis verwenden kann. Ach, ich liebe es, wenn man aus sowieso leckere Lebensmittel, ganz viele neue leckere Dinge machen kann.

Das Rezept reicht für zwei großes Gläser Spekulatius Creme. Ich habe das Rezept wieder im Thermomix gemacht. Es funktioniert aber auch, wenn Du einen guten Standmixer oder eine Küchenmaschine besitzt.

Rezept für die Spekulatius Creme

  • 300 g Spekulatius Kekse
  • 100 g weiche Butter
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Spekulatius Gewürz
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Anis, Nelken, Zimt
  • 2 TL Kakao
  • 1/2 TL Tonkabohne

Spekulatius Creme

Die Herstellung ist wirklich simpel. Zuerst müssen die Kekse zerkleinert werden. Am besten funktioniert das natürlich in einem Mixer. Danach kommen alle weiteren Zutaten dazu und es wird so lange gemixt, bis sich alles zu einer homogenen Masse miteinander verbunden hat.

Danach kann die Spekulatius Creme auch schon in heiß ausgewaschenen Gläsern abgefüllt oder direkt genossen werden.

3 Comments

  1. Pingback: Merry X-mas 2017 - Der Adventskalender | einfach & kreativ

  2. Pingback: Einfach leckere Stollen im Glas | einfach & kreativ

  3. Pingback: Weihnachtliche Cake Pops aus Christstollen | einfach & kreativ

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*