Bunt gefüllte mini Tartelettes

Ich habe mir vor einiger Zeit bei Tchibo kleine Tarteförmchen gekauft. Ich mag so kleine Förmchen, die für 1-2 Personen gedacht sind, weil ich dann nicht immer zu viel koche oder backe und wir dann die nächsten 3 Tage nichts anderes essen können, damit nichts verkommt. Diese kleinen Förmchen sind perfekt für kleine Tartelettes. Und Tartelettes esse ich wirklich gerne, denn sie sind so vielseitig. Man kann sie mit so vielen tollen Sachen füllen – egal ob süß mit Früchten, frisch mit einer Zitronencreme oder herzhaft.

Tartelettes

Weil ich jetzt so oft nach dem Rezept gefragt wurde, gibt es jetzt eine herzhafte Variante. Aber diese Förmchen werden sicherlich noch häufiger zum Einsatz kommen – dann auch mal mit süßen Tartelettes.

Leider habe ich die Förmchen online nicht mehr gefunden, aber diese Tarteförmchen* von Amazon sind ähnlich – sie haben nur 0,5 cm weniger Durchmesser als meine.

Rezept für die Tartelettes

Zutaten

Für den Teig

  • 150 g Mehl
  • 60 g Butter
  • 1 kleines Ei
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 250 g Ziegenkäse
  • 2 Eier
  • 100 ml Sahne
  • 150 g Parmesan
  • 100 g Möhren
  • 2 kleine Tomaten
  • frische Petersilie
  • 1/4 kleine rote Zwiebel

 

Zubereitung

Zuerst knetest Du aus Mehl, Butter dem Ei und der Prise Salz einen Teig für die Tartelettes, der dann in Frischhaltefolie verpackt für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank muss.

Währenddessen kannst Du die Füllung vorbereiten. Ziegenkäse, den beiden Eiern und 100 g Parmesan im Mixer zu einer glatten Masse verrühren.

Die Tomaten schneidest Du in viertel und befreist sie von ihren Kernen, da das den Teig am Boden zu sehr aufweichen würde. Die Zwiebel und die Möhre werden in kleine sehr feine Stücke geschnitten und erst einmal beiseite gestellt.

Den restlichen Parmesan fein raspeln und in zwei kleine Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech dünn auslegen. Im Backofen darf der Parmesan bei 180°C Umluft so lange backen, bis er goldbraun ist. Dann aber sofort aus dem Ofen nehmen, damit er nicht verbrennt, und auskühlen lassen.

Tartelettes

Währenddessen kann der Teig ausgerollt mit etwas Mehl nochmals geknetet werden (sollte er noch zu feucht sein, dann noch etwas mehr Mehl unterkneten). Teile den Teig in zwei Hälften und rolle ihn ca. 1/2 cm dick aus. Lege die gefetteten Förmchen dann mit dem Teig aus und lasse ihn für 10 Minuten im Ofen bei 180°C Umluft vorbacken.

Anschließend darf der Teig gefüllt werden. Zuerst die Zwiebeln auf den Boden verteilen und die Tomatenviertel hineinlegen. Dann die Füllung hineingießen, so dass die Tomaten nicht komplett bedeckt sind. Zum Schluss noch die Möhrchenstücke auf beide Tartelettes verteilen und dann im Ofen für ca. 35 Minuten bei 180°C backen lassen.

Kurz abkühlen lassen und aus den Förmchen stürzen.

Nur noch mit gehackter Petersilie garnieren und die Parmesankruste dazu servieren. Kleiner Tipp: Wenn Du den Parmesan auf die noch warmen (nicht heißen) Tartelettes legst, dann schmilzt er wieder leicht an.

 

Die Links, die ein * haben, sind Amazon Partnerprogramm Links. Kaufst Du diese Produkte über den Link, erhalte ich eine kleine Provision.

One Comment

  1. Pingback: Challenge Woche 3: Erfahrungen und Rezepte | einfach & kreativ

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*