What’s in my bag? Endlich Ordnung in der Handtasche

Im heutigen Beitrag möchte ich euch meine Handtasche vorstellen. Ich gehöre mittlerweile nicht mehr zu den Frauen, die zig Handtaschen ihr Eigen nennen darf/muss. Mir reicht es völlig aus, wenn ich 4 Handtaschen für unterschiedliche Zwecke besitze. Zum einen habe ich meine Alltagstasche, die ich so ziemlich jeden Tag benutze, dann noch eine, die ich für Hochzeiten usw. verwende, eine ganz kleine, die ich für sonstige Partys brauche, weil ich nicht die große mitnehmen möchte und eine, die ich benutze, wenn ich verreise. Die Alltagstasche wird auch erst getauscht, wenn ich sie nicht mehr benutzen kann und möchte, da sie defekt ist.

Handtasche organisieren

Die Tasche, die ich zum Verreisen verwende ist eine Empfehlung einer guten Freundin. Diese Tasche ist schnittfest* und der Gurt kann auch nicht durchtrennt werden. Das gibt mir persönlich ein sicheres Gefühl, wenn ich Dinge, wie meine Kamera oder mein Tablet, mitnehme.

Dass ich so wenige Handtaschen besitze, ist aber noch nicht lange so. Eine ganze Zeit lang hatte ich ein paar mehr Handtaschen, die ich immer mal wieder untereinander auch in der Woche getauscht habe. Mittlerweile habe ich aber endlich eine, mit der ich so sehr zufrieden bin, dass ich mir das sparen kann.

Aber gerade, weil es vorher anders war, kann ich Dir heute zwei unterschiedliche Möglichkeiten zeigen, wie man immer Ordnung in seiner Handtasche behält und den Überblick nicht mehr verliert.

Methode 1: Tasche in der Handtasche

Diese Methode ist gerade dann wirklich super, wenn man seine Handtasche immer mal wieder wechseln möchte, denn sie erleichtert das Umräumen der einzelnen Gegenstände ungemein.

Handtaschen organizer

Meine Freunde sagten damals ganz gerne: „Guck mal…die hat tatsächlich eine Handtasche in ihrer Handtasche.“

Ja, genau. Ich hatte mir eine kleine Tasche genäht, die in alle meine Handtaschen perfekt hineinpasste und Platz für alle meine Dinge hatte, die ich immer bei mir haben wollte.

Die Vorteile liegt dabei ganz klar auf der Hand. Zum einen hat alles seinen Platz und verrutscht nicht in den Tiefen der Taschen. Somit findet man alles viel schneller wieder.
Zum anderen ist es natürlich super, dass man nur noch diesen kleinen Beutel herausnehmen und in die andere Tasche stecken muss.

Dabei muss man sich einen solchen Organizer aber auch nicht unbedingt selber nähen. Man kann diese Organizer* auch relativ günstig in unterschiedlichen Varianten kaufen.

Methode 2: Organisieren ohne Beutel

Diese Methode verwende ich aktuell, da meine Handtasche ausreichend unterschiedliche Fächer für meine Bedürfnisse hat. Und da ich meine Handtasche ja nun nicht mehr so häufig tausche, kann ich mir den Organizer sparen.

Handtasche organisieren

Dafür habe ich aber einige Kleine Dinge optimiert. Z.B. hat nun eine kleine Apotheke mit den wichtigsten Medikamenten Platz, die man evtl. gebrauchen könnte. Dafür habe ich einfach eine Metalldose, die perfekt in eines der Fächer passt, verwendet und hier eine kleine Trennung mit Pappstreifen, die ich mit Klebefolie beklebt habe, eingeklebt.

Medikamenten Aufbewahrung in der Handtasche

Wie meine Handtasche genau aussieht, und was alles Platz darin gefunden hat, zeige ich Dir ebenfalls im Video.

 

Die Links, die ein * haben, sind Amazon Partnerprogramm Links. Kaufst Du diese Produkte über den Link, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dadurch natürlich keine Mehrkosten.

Ähnliche Beiträge

2 Comments

  1. Wow, das mit dem Organizer ist wirklich ein guter Tipp. Mittlerweile trage ich aber nur noch kleinere Taschen, da mir die großen schnell zu schwer werden. Habe so krass mit Verspannungen zu kämpfen, dass ich über meine komplette Studienzeit damals nur Rucksack getragen habe. Irgendwann bin ich auf große Taschen umgestiegen, aber man stopft einfach mehr rein, wenn man den Platz hat. Also trage ich nur noch kleine Taschen. Man lernt dann, sich echt auf das allerwesentlichste zu beschränken, hihi. Auch nicht übel. Aber deine Tipps werde ich mal probieren, wenn ich mal wieder eine große Tasche trage.

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    • Huhu,
      kleinere Taschen reichen ja eigentlich auch, um alles notwendige mitzunehmen.
      Ich nehme mein Frühstück und Mittag allerdings immer selber mit zur Arbeit und möchte da nicht eine separate Tasche tragen. Und wenn ich unterwegs bin und nur mal eben schnell ein oder zwei Kleinigkeiten einkaufe, dann nehme ich ungern Tüten, sondern kann es dann in meiner Handtasche mitnehmen 😉
      Aber wenn man so mit Verspannungen zu kämpfen hat, wie Du, dann kann ich das nachvollziehen, dass man lieber eine kleinere Tasche mitnimmt und sich auf das nötigste beschränkt.
      Gesundheit ist schließlich wirklich wichtig.
      LG Jenny

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*