Tee organisiert aufbewahren

Ich trinke lieber Tee als Kaffee. Dementsprechend haben wir wirklich viele Teesorten.

Vorher hatten wir eine große Schublade voll mit den einzelnen Tee Kartons, aber dadurch, dass ich meine Gewürze jetzt in einer Schublade einsortiert habe, brauchte ich die „alte“ Teeschublade für meine Küchenhelfer. Jetzt hatte ich nur noch eine kleine Schublade übrig, in der ich alle Sorten wieder einsortieren musste.

Gar nicht so einfach, alles aus der großen Schublade jetzt in eine kleinere zu bekommen. Aber ich bin doch sehr zufrieden mit der neuen Aufbewahrung, weil mich doch einige Dinge an der vorherigen Aufbewahrung gestört hatte.

Tee organisiert aufbewahren

Die Kartons in der Schublade waren mir ein Dorn im Auge. Ja, es war dadurch sehr übersichtlich, aber wenn die Packung fast leer war, hatte ich da einen großen Karton für 3 Teebeutel stehen. Das nennt sich mal Platzverschwendung.

Außerdem musste ich die Verpackung immer aus der Schublade nehmen, um sie zu schließen, weil die Kartons eng an eng standen und es nicht leicht war, die Lasche wieder hineinzustecken, während die Verpackung in der Schublade war.

Schublade mit Tee organisieren

Ausmisten und vorsortieren

Bevor Du Deinen Tee organisiert aufbewahren kannst, solltest Du zuerst alle Teeutensilien und -sorten aus Deiner Schublade oder Deinem Schrank ausräumen und auf einen Tisch ausbreiten. Dadurch erhälst Du schon einmal einen Überblick darüber, was Du alles hast.

Dann sortiere erst einmal aus. Welche Sorten trinkst Du gar nicht mehr, weil sie dir vielleicht nicht schmecken? Dadurch kannst Du Deinen Bestand schon mal dezimieren.

Stelle nun die Sorten in Themen oder Kategorien zusammen. Zum Beispiel Kräuter-Tee, Früchte-Tee, Schwarz-Tee und sortiere anschließend, welche Sorten Du häufiger trinkst und auch nachkaufen würdest und welche eher seltener getrunken werden.

Da ich nur einen Schwarz-Tee besitze habe ich den einfach zu den Kräuter-Tees gesellt. Ich kaufe mir eher häufiger mal Sorten, die neu sind, oder die ich noch nicht probiert habe, um sie zu testen. Somit sind die neuen Sorten bei mir eine eigene Kategorien.

Welche Sorten in die Box

Ich habe mir nur eine Box mit 9 Fächern besorgt, da ich in meiner Schublade sonst nicht den Platz hätte alles unterzubringen. Schließlich müssen die Utensilien wie Teefilter und Co. auch noch hineinpassen.

Wenn Du also nur 9 Fächer hast und somit nur 9 Teesorten unterbringen kannst, solltest Du genau überlegen, welche Du einsortierst.

Zusätzlich steht in meiner Schublade ein Kühlschrank-Organizer*, den ich zweckentfremdet habe.

Tee organisiert aufbewahren

Mit diesem Organizer habe ich zusätzlichen Platz für weitere Teesorten. Er nimmt mir allerdings in der Länge etwas zu viel Platz weg in der Schublade, sodass ich leider nicht mehrere davon nutzen konnte.

Zur Zeit ist dieser Organizer mit „Auslaufmodellen“ bestückt. Das schöne daran ist, dass ich nicht Fachgebunden bin. Wenn ausreichend Platz für eine neue Sorte ist, kann ich sie einfach davor oder dahinter einsortieren.

Sorten wie Kamille oder Pfefferminz trinke ich persönlich nicht so häufig. Die Kartons sind relativ schmal und die Beutel sind nicht nochmal eingepackt. Deshalb und weil sie perfekt zwischen Box und Organizer passen, lasse ich hier die Verpackungen in der Schublade stehen.

Teebox befüllen und beschriften

Nachdem Du also nun die Teesorten herausgesucht hast, die Du in Deine Box sortieren möchtest, kannst Du die Fächer befüllen.

Ich wollte die Box erst mit meinem P-Touch beschriften. Allerdings war das für meinen Freund keine Option, weil er ein eher visueller Mensch ist. Er wollte direkt sehen, welcher Tee in welchem Fach ist, ohne, dass er erst lesen muss.

Also habe ich aus dem Tee Karton das Bild und den Text ausgeschnitten und über das betreffende Fach geklebt.

Tee organisiert aufbewahren

Im Nachinein muss ich sagen, ist das wirklich auch die beste Möglichkeit die Box zu beschriften, denn zum einen spart man sich Beschriftungsband (kostenfaktor), und zum anderen sieht man direkt auf einem Blick, welcher Tee sich in dem Fach befindet. Man hat sich schließlich schon sehr an die Bilder auf der Verpackung gewöhnt.

Wenn man in ein Fach dann doch mal eine andere Sorte einsortieren möchte, braucht man auch nur mit Tesa die neuen Ausschnitte von der Verpackung aufkleben. Die alte Beschriftung lässt sich sehr gut und sauber lösen. Kein gerenne um das Beschriftungsgerät erst zu holen, denn Schere und Tesa habe ich eh immer in der Küche.

Wohin mit losen Teesorten

Ich habe nicht viele lose Teesorten. Diejenigen, die ich habe, habe ich in ein Glas umgefüllt.

Natürlich passen die Gläser nicht in meine Schublade, aber da sich meine Tee-Schublade in direkter Nähe zum Wasserkocher und zur Kaffeemaschine befindet, habe ich die Teegläser in den Schrank mit meinen Kaffeeutensilien gestellt. Da hat auch meine Teekanne ihren Platz gefunden.

Wenn Du eher losen Tee kaufst, passen sie natürlich nicht in eine kleine Schublade. Solltest Du keine hohe Schublade mehr frei haben, in die Du deine Gläser einsortieren kannst, geht das natürlich auch in einem Schrank. Dann solltest Du dir überlegen, welche Sorten Du häufiger trinkst und diese dann weiter nach vorne stellen. Denke dann daran Deine Gläser von vorne zu beschriften.

Für eine noch bessere Übersicht eignet sich dann ein Schrankeinsatz. So siehst Du die hinteren Gläser noch besser.

Kleiner Tipp:Stelle kleinere Gläser nach hinten auf den Schrankeinsatz und die größeren Gläser nach vorne. So sparst Du Dir etwas Platz in der Höhe.

Teeutensilien aufbewahren

Unsere Schublade hat eine Höhe von 11 cm. Daher passt diese Box hervorragend hinein. Die meisten Schubladen haben jedoch eine Höhe von 9 cm. Da wären niedrigere Boxen* eher geeignet.

In dieser Box kannst Du dann Deine Teeutensilien einsortieren. Beachte aber, dass Du die Box nicht zu voll packst, da es sonst zu unübersichtlich wird und Du erst wühlen musst, bevor Du das findest, was Du brauchst. Solltest Du etwas mehr haben, hole dir lieber mehrere kleinere Boxen*.

Ich habe nur eine Packung Teefilter und ein paar Tee-Eier. Die passen sehr gut in diese Box ohne, dass es unübersichtlich wird. Die anderen Utensilien, wie Teekannen und Stövchen haben im Kaffeeschrank daneben ihren Platz gefunden (denn so viel Kaffee besitze ich ja nicht).

Bist Du auch eher der Teetrinker? Und wenn ja, wie hast Du deinen Tee sortiert?

Verwendete Produkte

InterDesign Kühlschrank-Organizer*
IKEA DROPPAR Glas
IKEA VARIERA Box
InterDesign Organizer-Box*

Die Links, die ein * haben, sind Amazon Partnerprogramm Links. Kaufst Du diese Produkte über den Link, erhalte ich eine kleine Provision.

Ähnliche Beiträge

One Comment

  1. Pingback: Tee Aufbewahrung - Alternative Lösung (inkl. Video) | einfach & kreativ

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*