Super schneller Apfelkuchen

Das ist ein super schneller und ebenso leckerer Apfelkuchen, von dem nie auch nur ein Stückchen übrig bleibt.

Vor einiger Zeit haben sich Mutti und Oma zum Kaffee angemeldet. Es war eh schon ein total stressiges Wochenende. Ich musste samstags arbeiten und mein Freund war auch erst spät abends wieder zu Hause.

Überall war noch Chaos, weil ich an dem Quiet Book für meinen Neffen in Spee gearbeitet habe und die Garage gerade „renoviert“ wird.

Leider ist das Büro noch nicht fertig eingerichtet, deswegen muss für meine Bastelarbeiten momentan noch die Küche herhalten.

Volles Programm also.

Aber als wenn das noch nicht genug ist, hat sich Schwiegerpapa überlegt, seinen Geburtstag als Brunch an dem Sonntag zu feiern, an dem sich meine Familie bei uns eingeladen hatte. Das Chaos war perfekt.

Ein schneller Kuchen musste her. Natürlich möchte ich da einen selbstgebackenen Kuchen auftischen. Wo sonst hat man die Möglichkeit schon vorab zu naschen, nicht wahr.

Schneller Apfelkuchen

Dieses Rezept ist so einfach, dass dieser Kuchen von meinem Schatz gebacken wurde. Und ich muss dazu sagen, dass seine Familie mich vorgewarnt hatte, denn sein letzter Kuchen, eine Donauwelle, konnte nicht einmal mit einem elektrischen Messer geschnitten werden. Auch wenn der Apfelkuchen ein wenig dunkel geworden ist am Rand, er schmeckt richtig lecker.

Das Rezept für diesen Kuchen hat mir meine Mutti mal „vererbt“ (ganz lieben Dank dafür) und ist wirklich super geeignet für genau solche Anlässe, wenn man schnell was zaubern möchte. Der Kuchen braucht nicht viele Zutaten und ist einfach so schnell gemacht. Und dazu kommt noch, dass er wirklich einfach sehr lecker schmeckt. Dieses Rezept hat mich schon so manches Mal gerettet.

Rezept für den Apfelkuchen

Zutaten:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g Sahne
  • 150 g Mehl
  • 1 Pck. Weinstein-Backpulver
  • 4 Äpfel

Die Sahne in einem separaten Topf erst einmal richtig schön steif schlagen.

Die Butter sollte Zimmertemperatur haben. Das ist ganz wichtig. Hole sie deshalb eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank.

Butter in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Zucker hell schaumig schlagen. Die Eier hinzufügen und gut mit dem Mixer verrühren. Mehl und Backpulver mit dem Mixer unterrühren.

Zum Schluss nur noch drei der vier Äpfel in Stücke schneiden. Die sollten so ca. Haselnuss Größe haben. Den Vierten entweder vierteln und in dünne Scheiben schneiden, oder das Gehäuse ausstechen und in dünne Ringe schneiden. Das geht super mit einem Hobel.

Nun nur noch die Sahne und die Apfelstückchen unterheben und schon kann der Teig in eine gefettete runde 26er Backform. Die Apfelscheiben werden oben aufgelegt und mit Zimt und Zucker bestreut.

Das Ganze kommt nun für ca. 45-50 Minuten in den Backofen bei 180° C Umluft.

Nach abgelaufener Backzeit einmal eine Stäbchenprobe in der Mitte des Kuchens machen. Sollte er noch nicht ganz durch sein, die Backzeit um 10 Minuten verlängern.

Ich nehme den Kuchen meist nicht direkt aus dem Ofen, sondern lasse ihn dort bei ausgeschaltetem Ofen noch so 10-15 Minuten stehen.

Lass es dir schmecken.

Super schneller Apfelkuchen

Super schneller Apfelkuchen

Zutaten

  • 100 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g Sahne
  • 150 g Mehl
  • 1 Pck. WeinsteinBackpulver
  • 4 Äpfel

Zubereitung

  1. Sahne schlagen
  2. Butter in Stücke schneiden und mit Zucker hell schaumig schlagen
  3. Eier hinzufügen und gut verrühren
  4. Mehl und Backpulver unterrühren
  5. Drei der vier Äpfel in Haselnuss große Stücke schneiden
  6. Äpfel und Sahne unterrühren
  7. Teig in eine gefettete 26er Backform füllen
  8. Vierten Apfel in dünne scheiben schneiden und auf den Teig legen
  9. Mit Zimt und Zucker bestreuen
  10. 45-50 Min bei 180°C Umluft backen
http://einfachundkreativ.de/super-schneller-apfelkuchen/

 

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*