Kaffeezeit genießen mit leckeren Plätzchen

Die Kaffeezeit nach der Arbeit genieße ich immer sehr. Ich setze mich jeden Tag nach der Arbeit mit einer Tasse Kaffee oder Tee auf unser Sofa und genieße dabei mit unserem kleinen Spatz eine halbe Stunde Ruhe. Dabei dürfen für den Kleinen die Leckerlies natrülich nicht fehlen. Was für ihn die Leckerlies sind, sind für mich die Plätzchen.

Mein momentanes Lieblingsrezept möchte ich heute gerne mit Dir teilen.
Orangen Schoko Plätzchen

Das Rezept basiert auf einen einfachen Mürbeteig, den ich noch ein wenig verfeiner, denn einfache Mürbeteig – Plätzchen sind mir geschmacklich zu wenig. Ich mag es, wenn ein Rezept ein wenig vielfältiger im Geschmack ist. Deshalb bekommen meine Plätzchen eine sehr starke fruchtige und eine kleine schokoladige Note dazu.

Orangen Schoko Kekse

Meine Plätzchen bekommen heute Orangen-Schokoladen-Geschmack. Aber man kann hier auch jede andere Frucht mit ins Spiel bringen. Wie wäre es zum Beispiel mit Zitrone, Limette oder Ingwer. Es gilt nur eines. Bring den Geschmack der Frucht richtig gut zur Geltung. In den meisten Rezepten wird schon mit etwas Zitronenzeste gearbeitet. Sei bei diesem Rezept nicht zu sparsam. Wir wollen ja, dass sie richtig schön fruchtig schmecken.

Orangen Schoko Plätzchen

Nicht, dass die Kekse eh schon sehr süß sind, aber ich möchte auch noch ein wenig Schokolade mit ins Spiel bringen.

Rezept für die Kaffee – Plätzchen

Zutaten

  • 70 g Zucker
  • 200 g kalte Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz
  • 2 EL Orangenzeste
  • Schokodrops
  • Mehl zum Ausrollen

Anleitung

Schneide zuerst die kalte Butter in Würfel, und verknete sie mit dem Zucker und dem Ei. Das kannst Du entweder mit den Händen machen oder aber die Knethaken deines Mixers verwenden.

Füge anschließend das Mehl und Salz hinzu und verknete die Masse schnell mit kalten Händen zu einem glatten Teig. So bleibt der Teig schön geschmeidig.

Danach fügst Du die Orangenzeste und die Schokodrops hinzu und verknetest alles nochmal kurz miteinander.

Im Anschluss wickelst Du den Mürbteig in Frischhaltefolie und lässt ihn mindestens 30 Minuten (besser 1 Stunde) im Kühlschrank, damit er sich leichter verarbeiten lässt.

Danach knete den Teig nochmals kurz mit den Händen durch und ziehe kleine Stücke davon ab, die Du dann zu kleinen Bällchen formst. Diese kannst Du dann leicht platt drücken und ein wenig zu einer länglicheren Form bringen.

Die Kekse dürfen dann für ca. 20-25 Min. bei 180°C in den Backofen, bis sie am Rand leicht braun werden.

Orangen Schoko Plätzchen

Bröseliger Mürbeteig – und jetzt?

Wenn der Teig zu lange geknetet wurde, wird er schnell bröselig und lässt nur schlecht ausrollen. Es hilft, wenn ein Schuss Milch untergeknetet wird. Dadurch wird er wieder geschmeidig.

Du kannst natürlich auch den bröseligen Teig für einen Kuchen verwenden, wenn Du noch ein wenig mehr Zucker unterknetest.

Kaffeezeit genießen mit leckeren Plätzchen

Kaffeezeit genießen mit leckeren Plätzchen

Zutaten

  • 70 g Zucker
  • 200 g kalte Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz
  • 2 EL Orangenzeste
  • Schokodrops
  • Mehl zum Ausrollen

Zubereitung

  1. Schneide die kalte Butter in Würfel, und verknete sie mit Zucker und Ei. Das kannst Du mit den Händen machen oder aber die Knethaken deines Mixers verwenden.
  2. Füge das Mehl und Salz hinzu und verknete die Masse schnell mit kalten Händen zu einem glatten Teig. So bleibt der Teig schön geschmeidig.
  3. Orangenzeste und Schokodrops hinzufügen und nochmal kurz verkneten
  4. Im Anschluss den Mürbteig in Folie wickeln und mindestens 30 Minuten (besser 1 Stunde) in den Kühlschrank stellen.
  5. Teig nochmals kurz kneten und kleine Stücke abtrennen.
  6. Zu Bällchen rollen, leicht platt drücken und etwas länglich formen.
  7. 20-25 Min. bei 180° im Backofen backen, bis der Rand leicht bräunlich wird.
http://einfachundkreativ.de/kaffeezeit-geniessen-mit-leckeren-plaetzchen/

Ähnliche Beiträge

4 Comments

  1. Tanjas Bunte Welt

    Hören sich lecker an und zum Kaffee geht immer eine kleine Süßigkeit wie Plätzchen oder Kuchen
    Liebe Grüße

  2. Hallo,
    Sehr tolle Rezepte hast hier auf dem Blog. Da werde ich noch öfters vorbei schauen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*