Herbstlich angehauchte Kürbis Parmesan Laugenbrezeln

Ist ja unglaublich, wie lange es schon wieder her ist, dass ich ein Rezept für Dich auf meinem Blog geteilt habe. Deshalb habe ich mir gedacht, dass ich unbedingt einmal wieder etwas leckeres ausprobieren sollte. Deshalb möchte ich heute ein richtig leckeres Kürbis Parmesan Laugenbrezeln Rezept mit Dir teilen und bin jetzt schon ganz gespannt darauf, was Du dazu sagen wirst.

Kürbis Parmesan Laugenbrezeln

Herbstzeit ist ja bekanntermaßen Kürbiszeit. Letztes Jahr hatte ich in dieser Zeit richtig leckere Schokoriegel mit Kürbis gemacht. Süße Rezepte mache ich einfach unglaublich gerne. Aber aus Kürbis kann man selbstverständlich auch eine Menge herzhafter Sachen kochen oder backen, wie z.B. meinen gefüllten Butternut Kürbis, den ich mir nur anschauen muss und gleich schon wieder Lust drauf bekomme.

Laugenbrezeln einfrieren

Laugenbrezeln hatte ich bis jetzt noch nie gemacht und ich hätte nicht gedacht, dass es so einfach funktioniert. Die teilweise gebackenen Teiglinge kann man sich in Brezelform auch übrigens wunderbar einfrieren. Wenn Du einfach die doppelte Menge vom Teig machst, sie zu Brezeln formst, in der Lauge badest und anschließend zu 2/3 vorbäckst, kannst Du sie auf einem Blech einfrieren. So hast Du später immer frische, selbstgemachte Laugenbrezeln im Frost. Das Blech brauchst Du übrigens nur so lange, bis die Brezeln eingefroren sind, danach kannst Du sie ganz normal zusammen in einer Dose aufbewahren. Es soll ja auch nicht der ganze Platz im Frost verschwendet werden, nicht wahr?

Rezept für die Laugenbrezeln

Dieses Rezept ist wirklich ganz schnell gemacht. Wichtig ist nur, dass Du den Teig wirkilch gut gehen lässt, damit die Brezeln später richtig schön fluffig sind.

Kürbis Parmesan Laugenbrezeln

Aus den Zutaten für dieses Rezept bekommst Du 10 Laugenbrezeln. Sie schmecken wunderbar zum Frühstück, einfach pur. Aber ich mag sie sogar mit einem süßen Aufstrich.

Wenn Du keine Lust hast Brezeln zu formen, kannst Du sie auch ganz einfach zu kleinen Brötchen rollen. Wenn Du sie einfrieren möchtest, solltest Du sie im Vorfeld aber schon eingeschnitten haben.

 

Herbstlich angehauchte Kürbis Parmesan Laugenbrezeln

Herbstlich angehauchte Kürbis Parmesan Laugenbrezeln

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Hefe oder einen Hefewürfel
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pumpkin Spice
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 50 g Butter
  • 1 Liter Wasser
  • 3 TL Natorn
  • 6 EL Kürbiskerne
  • 6 EL Parmesan

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel sieben
  2. Hefe mit einem kleinen Teil der warmen Milch vermengen
  3. In einer kleinen Mulde im Mehl die aufgelöste Hefe und die in Stücke geschnittene Butter legen und ca. 10 - 15 Minuten abgedeckt stehen lassen
  4. Gewürze, Kürbispüree und restliche Milch zufügen und zu einem glatten Teig kneten
  5. Teig zugedeckt 30 Minuten gehen lassen
  6. Währenddessen Wasser mit Natron aufkochen
  7. Teig in 10 Teile unterteilen und zu Brezeln formen
  8. In der Lauge baden, bis sie oben schwimmen (ca. 30 Sek.)
  9. Anschließend mit Kürbiskernen und Parmesan garnieren, aufs Backblech legen, einschneiden und bei 160°C Umluft 20-25 Min. backen
  10. Wenn die Brezeln eingefroren werden sollen die Kürbiskerne und den Parmesan weglassen und nach 15 Min. Backzeit aus dem Ofen holen.
  11. Zum Backen die gefrorenen Laugenbrezeln antauen lassen, etwas mit Wasser bestreichen, Parmesan und Kürbiskerne verteilen und fertig backen.
http://einfachundkreativ.de/herbstlich-angehauchte-kuerbis-parmesan-laugenbrezeln/

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*