Wissen was drin ist – Granola selbstgemacht

Wir haben eine große Schublade voll mit Müsli. Cornflakes, Schokomüsli, Nougat Bits und so weiter. Mein Freund isst durchaus gerne zwischendurch Müsli zum Frühstück. Grundsätzlich mag ich das auch, aber irgendwie sind mir die Sorten zu süß. Das Knuspermüsli oder Granola aus dem Supermarkt ist meist auch mit Zucker versetzt.

Granola - Wissen was drin ist

Ja, ich mag süße Dinge, aber ich hab das Gefühl, dass ich solche Sachen nur angucken muss und sofort einen Kilo mehr auf die Waage bringe.

Man sieht überall so viele Granola Rezepte im Internet. Das hat mich inspiriert mal mein eigenes Knuspermüsli zu machen.

Granola - Wissen was drin ist

Besonder toll finde ich, dass ich jetzt selbst bestimmen kann, was ich in meinem Müsli haben möchte. Ich weiß jetzt genau, was drin ist.

Möchtest Du gerne einen tropischeren Geschmack? Dann nimm zum Beispiel getrocknete Ananas und Kokos. Magst Du es eher klassisch? Dann nimmst Du eher Rosinen. Magst Du keine Walnüsse, dann ersetze sie durch Mandeln. Agavendicksaft ist nicht so Dein Ding? Dann einfach durch Honig tauschen.Das Rezept ist in jeder Hinsicht völlig flexibel. Du musst Dich nur an die Mengen halten, damit das Rezept gelingt.

Drucker

Rezept für das Granola


Granola - Wissen was drin ist

Zutaten

  • 50 g Nüsse nach Wahl
  • 150 g Dinkelflocken
  • 150 g kernige Haferflocken
  • 50 g Kokosraspel
  • 50 g Sesam
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Trockenobst
  • 100 g Sojamargarine
  • 150 g Agavendicksaft
  • 1 TL Vanille Paste
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  1. Hacke die Nüsse grob.
  2. Röste alle Zutaten bis zum Trockenobst in Deiner Pfanne bis sie goldbraun sind.
  3. Schmelze die Sojamargarine
  4. Messe die restliche Zutaten in einer Schüssel ab.
  5. Fülle die Zutaten aus der Pfanne hinzu und vermenge alles gut miteinander.
  6. Backe das Granola nochmal für 15 Min bei 150°C. Verlängere die Zeit ggf., falls es dir noch nicht crunchy genug ist.
  7. Lasse das Granola abkühlen und fülle es dann in einen luftdichten Behälter.

 

Ähnliche Beiträge

5 Comments

  1. Pingback: Frühstückszeit - Knuspermüsli Zeit | einfach & kreativ

  2. Bluemchens kleine Welt

    Hm, hört sich wirklich sehr lecker an! Gerade für die heißen Sommertage… 😀
    Liebe Grüße caro

  3. Pingback: Challenge Woche 1: Erfahrungen und Rezepte | einfach & kreativ

  4. Pingback: Challenge Woche 2: Erfahrungen und Rezepte | einfach & kreativ

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*