Frühstücks Muffins-Banane Schoki (vegan)

Frühstück – die wichtigste Mahlzeit des Tages! Und für mich ist das Frühstück auch die liebste Mahlzeit am Tag. Deshalb möchte ich Dir heute nochmal ein tolles Rezept zeigen mit meinen liebsten Frühstück Muffins.

Diese Muffins sind vegan und schmecken auch zu Kaffee oder Tee sehr lecker. Außerdem sättigen sie lange und sind gesund.

Wenn Du dir die Muffins auf Vorrat machen möchtest, dann kannst Du sie auch super einfrieren und später im Backofen wieder aufbacken, wenn es schnell gehen muss. Sonst einfach einen Abend vorher aus dem Frost holen und über nacht auftauen lassen.

Frühstücks-Muffins Banane Schoki

Besonders toll finde ich an diesen Muffins, dass sie nicht nur geschmacklich toll sind, sie sind so schnell gemacht und die Küche sieht hinterher auch nicht aus wie nach einem Bombeneinschlag.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass sie für Kinder ein tolles Frühstück vor der Schule sind, für den Fall, dass sie mal nicht aus dem Bett gekommen sind. Ein wenig süß, aber dennoch mit vielen guten Inhaltsstoffen.

Frühstücks-Muffins Banane Schoki

Drucker

Rezept für die Frühstück Muffins


 

Frühstücks-Muffins Banane Schoki

Zutaten

Zutaten reichen für 12 Muffins

  • 1 1/2 Tassen Dinkelflocken
  • 1 1/2 Tassen weiche Haferflocken
  • 2 EL braunen Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Salz
  • 2 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 Tasse pürierte reife Banane
  • 2 TL Öl
  • 2 Tassen Apfelkompott
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 2 Tassen Mandelmilch
  • 2 TL Chia-Samen
  • 2 TL Schoko-Tropfen

Zubereitung

    1. Vermenge die feuchten Lebensmittel und die Chia-Samen miteinander und stelle sie beiseite, damit die Chia-Samen ein wenig quellen können.
    2. Mische die trockenen Lebensmittel miteinander.
    3. Lasse die Chia-Samen ca. 10 Minuten quellen und fülle dann die Mischung in die Schüssel mit den Haferflocken um.
    4. Gut umrühren, damit sich alles miteinander vermischt. Es wird ein sehr flüssiger Teig. Das ist aber auch genau richtig so.
    5. Fette Dein Muffinblech gut ein und stelle Deinen Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze ein.
    6. Fülle die Masse in die Form. Die Muffins gehen nicht stark auf, daher kannst Du die Form ruhig bis kurz unter dem Rand befüllen.

Ähnliche Beiträge

One Comment

  1. Pingback: Challenge Woche 2: Erfahrungen und Rezepte | einfach & kreativ

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*