Eis geht auch im Winter – Leckeres Dessert am Weihnachtsabend

*Dieses Rezept enthält Werbung

Heute habe ich, passend zum „Chocolate Covered Anything Day“, ein wirklich leckeres Dessert für Dich, das ein hervorragender Abschluss für ein Weihnachtsessen ist. Ich bin der Meinung, dass Eis nicht nur im Sommer gegessen werden kann. Mit den passenden Aromen und Gewürzen, etwas dunkler Schokolade und den richtigen Früchten als Soße, hat man am Ende eines leckeren Weihnachtsmenüs nochmal einen richtig tollen weihnachtlichen Geschmack für den Gaumen.

Weihnachtliches Dessert Eis

Dadurch, dass das Eis ansich sehr süß ist, habe ich die Soße mit Cranberries gemacht. Die geben einen richtig schönen Kontrast. Und die 80%ige Schokolade, mit der das Eis überzogen wird, macht für mich die Geschmacksexplosion im Mund perfekt.

Je dunkler die Schokolade, desto herber schmeckt sie. Und das ist für dieses Rezept auch genau das Richtige. Wenn Du den Kontrast noch etwas mehr herausschmecken möchtest, kannst Du natürlich auch Schokolade mit einem noch höheren Kakaoanteil für das Rezept verwenden. Wichtig ist nur, dass Du hier nicht zur Blockschokolade greifst. Die ist geschmacklich einfach nicht so lecker.

Weihnachtliches Dessert Eis

Richtig schön kommt das Dessert natürlich in den passenden Schälchen* zur Geltung, die übrigens auch eine richtig hübsche Geschenkidee zu Weihnachten sind, wie ich finde.

Rezept für das Dessert

Für das Eis

  • 600 g Sahne
  • 200 g Milch
  • 150 g Zucker
  • 6 Eigelb
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Sternanis
  • 5 Nelken
  • 2 Zimtstangen
  • 1/2 TL Zimt
  • Mark einer Vanilleschote
  • Schale einer halben Bio Orange
  • opt. getr. Cranberries und einige Spekulatiuskekse
  • 80%ige Schokolade

Für die Soße

  • eine Schale Cranberries
  • 2 Dosen Mandarinen
  • je 1/4 TL Zimt, Tonkabohne, Anis und Nelken
  • 2 EL Rohrohrzucker

Das Eis

Zuerst muss die Sahne zusammen mit der Milch, den Gewürzen und der Orangenschale kurz aufgekocht werden. Sobald die Sahne gekocht hat, sofort vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Während die Sahne abkühlt, kannst Du die Eigelbe zusammen mit dem Zucker sehr schaumig schlagen. Sobald die Sahne abgekühlt ist, kannst Du sie vorsichtig unter die schaumigen Eigelbmasse rühren. Verwende am besten ein Sieb dazu, um die Gewürze heraus zu sieben. Sobald die komplette Sahne untergerührt ist, muss die fertige Eismasse nochmals in einem Topf erhitzt werden.Weihnachtliches Dessert Eis

Wichtig: Erhitzt – nicht gekocht.

Auf mittlerer Stufe so lange erhitzen, bis die Eismasse eingedickt ist. Anschließend muss alles weiter abkühlen. Am besten in den Kühlschrank stellen.

Nachdem die Eismasse abgekühlt ist, kann sie in der Eismaschine zu Eis verarbeitet werden, oder in einer Frischhaltedose oder einer Eisform im Froster ganz einfach eingefroren werden. Die getrockneten Cranberries und die Spekulatiuskekse können optional vor dem Einfrieren unter die Eismasse gerührt werden.

Das Eis anschließend mit der geschmolzenen Schokolade übergießen. Die Menge kannst Du so variieren, wie es Dir am besten schmeckt.

Die Soße

Cranberries und eine Dose der Mandarinen (abgetropft) in einem Topf mit 2 EL Rohrohrzucker und den Gewürzen eindicken lassen. Da die Mandarinen aus der Dose sehr weich sind, werden sie durch den Kochvorgang zu einem Mus und dicken die Soße zusätzlich ein. Zum Schluss die zweite Dose Mandarinen (abgetropft) unterrühren. Wichtig ist dabei, dass die Soße dann nicht mehr kochen darf und die Mandarinen vorsichtig untergerührt werden, damit sie ganz bleiben.

Die Soße kannst Du entweder als Bett für das Eis kalt servieren, oder warm über das Eis geben.

Bekommen kannst Du diese hübschen Schälchen von FIFTYEIGHT PRODUCTS übrigens hier*

Eis geht auch im Winter – Leckeres Dessert am Weihnachtsabend

Eis geht auch im Winter – Leckeres Dessert am Weihnachtsabend

Zutaten

    Für das Eis
  • 600 g Sahne
  • 200 g Milch
  • 150 g Zucker
  • 6 Eigelb
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Sternanis
  • 5 Nelken
  • 2 Zimtstangen
  • 1/2 TL Zimt
  • Mark einer Vanilleschote
  • Schale einer halben Bio Orange
  • opt. getr. Cranberries und einige Spekulatiuskekse
  • 80%ige Schokolade
  • Für die Soße
  • eine Schale Cranberries
  • 2 Dosen Mandarinen
  • je 1/4 TL Zimt, Tonkabohne, Anis und Nelken
  • 2 EL Rohrohrzucker

Zubereitung

    Das Eis
  1. Sahne, Milch, Gewürze und Schale der Orangen aufkochen und sofort vom Herd nehmen
  2. Eigelb und Zucker schaumig schlagen
  3. Abgekühlte Sahne sieben und unter die Eigelbmasse rühren
  4. Eismasse auf mittlerer Hitze erwärmen, bis sie eingedickt ist
  5. Anschließend abkühlen lassen und in der Eismaschine zu Eis verarbeiten.
  6. Getrocknete Cranberries und Spekulatiuskekse können optional untergehoben werden.
  7. Mit geschmolzener Schokolade übergießen.
  8. Die Soße
  9. Cranberries und eine Dose Mandarinen (abgetropft) zusammen mit dem Zucker und den Gewürzen erhitzen und eindicken lassen.
  10. Zum Schluss die zweite Dose Mandarinen (abgetropft) unterrühren
  11. Soße warm oder kalt dazugeben.
http://einfachundkreativ.de/eis-geht-auch-im-winter-leckeres-dessert-am-weihnachtsabend/

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*