Einfacher Loop Schal mit Patentmuster

Nicht, dass ich schon viele habe, aber ich liebe einfach Schals. Insbesondere mag ich Loop Schals.

Häkeln ist an kalten Winterabenden vor dem Ofen mit dem Hund neben mir und einer heißen Schokolade einfach eine Wohltat für meine Seele. Dabei kann ich richtig gut entspannen und den Stress vom Tag hinter mir lassen.

Loop Schal

Ich habe mich diesmal für einen Loop-Schal im Patentmuster entschieden. Patentmuster stricken kannte ich schon. Gehäkelt habe ich das jedoch vorher auch noch nie. Und ich muss Dir sagen: Gehäkelt ist das Patentmuster so viel einfacher als gestrickt.

Häkelanleitung für den Loop Schal

Du benötigst:

Du musst bei diesem Loop-Schal nur Luft-, Feste- und Kettmaschen können.

Um eine Luftmasche zu häkeln machst Du dir zuerst eine Schlaufe in dein Garn, stecke die Häkelnadel hinein und hole mit dem Haken der Nadel den längeren Faden, der zum Knäul führt, durch die Schlaufe. Deine Nadel bleibt in der neuen Schlaufe und Du holst einfach wieder den längeren Faden von hinten durch.

Mein Schal hat einen Durchmesser von 60 cm. Das passt perfekt, um den Schal doppelt umzulegen.

Wenn Du dir unsicher bist, wie viele cm Du benötigst, nimm ganz einfach einen Loop Schal, der dir gut passt und messe ihn aus.

Mache so viele Luftmaschen, bis Du beim Doppeltlegen der Luftmaschenreihe Deinen gewünschten Umfang erreicht hast.

Wenn Du soweit bist, leg die beiden Enden zusammen. Die Nadel bleibt dabei in der letzten Masche, die du gehäkelt hast. Wichtig ist, dass die Arbeit sich nicht verdreht.

Nun stichst Du in die erste Masche ein, holst wieder den Faden und ziehst diesen dann durch die Masche, die auf deiner Nadel ist (Kettmasche). Somit sind dann beide Enden miteinander verbunden und Du solltest einen Ring haben.

Stich dann durch den hinteren Faden in der nächsten Masche und hole wieder den Faden. Lass beide Schlaufen auf deiner Nadel, nimm wieder den Faden mit dem Haken auf und ziehe ihn durch beide Schlaufen auf deiner Nadel (feste Masche). Wenn Du die letzte Masche in der Rolle gehäkelt hast, verschließt Du die Runde wieder mit einer Kettmasche.

Jetzt häkelst Du eine Luftmasche und drehst die Arbeit einmal um (also häkelst du die Masche, die du zuletzt gehäkelt hast nun als erstes). Ab jetzt häkele ringsherum mit festen Maschen. Die einzige Besonderheit hier ist, dass du den Faden, bevor Du die Nadel durch die Masche stichst, einmal um die Nadel herumlegst und Dann mit zwei Schlaufen auf der Nadel durch den hinteren Steg der Masche stichst, um den Faden zu holen. Ziehe den geholten Faden durch alle Maschen auf deiner Nadel.

Wenn Du am Ende der Runde angekommen bist verschließt Du die Runde wieder mit einer Kettmasche, machst eine Luftmasche, drehst die Arbeit wieder, sodass du wieder zurück häkelst.

Das war’s auch schon. Häkel genau in dieser Art so lange weiter, bis Du die gewünschte Höhe deines Loop Schals erreicht hast.

Abschließen kannst Du die Arbeit einfach, indem Du vor der letzten Kettmasche den Faden mit etwas Überlänge abschneidest und beim Häkeln der Kettmasche den Faden dann komplett durchziehst. Vernähen kannst Du den Faden dann ein kleines Stück auf der Innenseite deines Loops. Es muss gar nicht viel sein, einfach nur ein kleines Stück. Den überschüssigen Faden schneidest Du ab und fertig ist dein selbstgehäkelter Loop Schal im Patentmuster.

Ich habe für meinen Schal ein relativ dünnes Garn verwendet und eine Häkelnadel der Stärke 4,5. Wenn Du dickeres Garn verwendest, hast Du etwas weniger Arbeit, da Du weniger Luftmaschen anfangs benötigst und der Schal sehr schnell in der Höhe wächst.

Hier geht´s direkt zur Druckanleitung

Loop Schal Freebie

Ähnliche Beiträge

One Comment

  1. Pingback: Last Minute Weihnachtsgeschenke | einfach & kreativ

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*