Challenge Woche 3: Erfahrungen und Rezepte

Was für eine Woche. Montags bin ich morgens aufgestanden und konnte mich plötzlich kaum noch bewegen. Nach einer kleinen Massage und Schmerzmitteln, habe ich mich dann zur Arbeit gequält. Tja. Das hat es nicht wirklich besser gemacht. Montags abends musste ich mich dann tatsächlich von meinem Freund ins Bett bringen lassen. Bewegen saß nicht mehr drin. Dementsprechend war es mir die Woche über nicht möglich mich groß mit Essen, Rezepte, einkaufen und kochen zu beschäftigen. Von gesunder Küche ist also diese Woche absolut keine Rede.

Challenge 1 Monat 100 Euro

Eben weil diese Woche sehr chaotisch gelaufen ist im Bezug auf Essen, werde ich diese Woche den Beitrag nicht so strukturieren wie die letzten beiden Wochen. Es lohnt sich schlichtweg einfach überhaupt nicht, weil nicht viel auf den Tisch gekommen ist.

Mein Freund hat sich von auf der Arbeit hauptsächlich von Brot und einigen Resten ernährt, weil ich eben nicht in der Lage war groß zu kochen. Morgens ist das Frühstück bei mir eher ausgefallen, weil ich länger im Bett gelegen und geschlafen habe und Mittags gab es bei mir ebenfalls Brot. Also nicht sehr abwechslungsreich diese Woche – leider.

Einige Dinge hatte ich im Frost schon vorbereitet, da ich oft zu viel koche und dann einen Teil einfriere für eben solche Zeiten, wo mal keine Zeit oder keine Möglichkeit zu kochen da ist. So hat man zumindest immer mal etwas im Haus, dass man einfach aufwärmen kann.

Ich werde dieses Mal einfach nur einige Bilder unten einfügen und ganz unten das dazugehörige Rezept.

Da ich mich jetzt schon wieder besser bewegen kann, wird es nächste Woche dann wieder normal weiter gehen.

Rezepte für die Challenge

Gesamtkosten der Woche

22,57 €

Frühstück

Challenge Woche 3
Joghurt mit Knuspermüsli, Apfel und Lemon Curd
Challenge Woche 3
Brot mit Lemon Curd, Peanut Butter und Frischkäse + Radieschen
Challenge Woche 3
Brot mit Fruchtaufstrich und Käse
Challenge Woche 3
Eiweißpfannkuchen mit gebackener Banane und Mandeln

 

Mittag / Abendbrot

Challenge Woche 3
Avocado mit Ei überbacken und einer Tomate
Challenge Woche 3
Pancakes mit Apfel
Challenge Woche 3
Mini Quiche
Challenge Woche 3
Brokkolicremesuppe mit selbstgemachten Croutons
Challenge Woche 3
Vegetarische Ravioli gefüllt mit Ricotta und Spinat. Sauce mit Creme Fraîche und Frühlingszwiebeln
Challenge Woche 3
Nudeln mit Tomatensauce

Rezepte der Woche

Zutaten

  • 2 Eier
  • 2 Avocados
  • Limettensaft
  • 1 Tomate
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Avocado halbieren und Kern entfernen.
  2. Eier miteinander verquierlen und würzen
  3. Danach die Eiermasse in die Mulde des Kerns gießen
  4. Avocadohälften im Backofen ca. 15 bis 20 Minuten garen. Am besten in einer Auflaufform.

Zutaten

  • 3 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Creme Fraîche
  • 1 EL Kokosraspeln
  • 1 EL Eiweißpulver
  • 2 EL Kichererbsenmehl
  • 1 Priese Zimt
  • 1 Banane

Zubereitung

  1. Alles außer der Banane gründlich verrühren und in einer Pfanne kleine Pancakes goldbraun braten.
  2. Banane anschließend in Scheiben schneiden und in der Pfanne leicht anbraten.

Als Grundlage kann man hier sehr gut das Rezept für die mini Tartelettes nutzen. Hier dann einfach mit Zwiebel und Speckwürfel füllen und dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Das Rezept für die Blumenkohlsuppe (Donnerstag Abend)verwenden und einfach den Blumenkohl durch Brokkoli ersetzen.

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 – 2 TL Öl
  • 1/2 TL Salz
  • Ricotta
  • Blattspinat TK
  • Creme Fraîche
  • Frühlingszwiebeln

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Min auf Knetstufe kneten.
  2. Teig auf die Arbeitsfläche geben, zu einer Kugel zusammen kneten
  3. In Folie packen und 30 Minuten ruhen lassen. Dadurch wird er elastisch.
  4. Anschließend mit einer Nudelmaschine dünn ausrollen.
  5. Danach kleine Vierecke schneiden und auf den einen etwas Ricotta verstreichen und mit Blattspinat belegen.
  6. Mit einem weiteren Stückchen Teig bedecken und dann an den Rändern mit einer Gabel festdrücken.
  7. Befüllte Ravioli für ca. 5-6 Minuten kochen.
  8. Creme Fraîche in einen Topf füllen mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und klein geschnittene Frühlingszwiebel unterheben.

Das Rezept für den Nudelteig von den vegetarischen Ravioli übernehmen.

Zutaten

  • 500 g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 30 g Tomatenmark
  • 1 Möhre in Stücken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 3 Basilikumblätter

Zubereitung

  1. Tomaten, Tomatenmark, Möhre, Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben und 10 Sek auf Stufe 5 zerkleinern.
  2. Die übrigen Zutaten zugeben und 10 Min bei 100° auf Stufe 1 kochen, dann ca. 30 Sek auf Stufe 6 pürieren.

Ähnliche Beiträge

7 Comments

  1. Super cooles Projekt! Ich bin gerade durch deinen Kommentar bei mir auf deinen Blog gestoßen und hab mir gerade die letzten drei Wochen der 100€ Challenge mit voller Begeisterung durchgelesen und bin total motiviert sowas auch zu probieren – aber mein Herzbube gehört zur Fraktion: Ohne Fleisch, ohne mich. Das wird eine Herausforderung. Gute Besserung weiterhin, ich freu mich schon auf den Bericht nächste Woche 🙂

  2. Die Rezepte sehen ganz gut aus. Vielleicht mache ich demnächst mal eins nach 🙂

    Liebe Grüße,
    Fio

  3. Total tolles Projekt! Werd ich auf jeden Fall weiter verfolgen… auch für mich als Studentin eine gute Inspiration günstig und trotzdem gut zu kochen! 🙂

    • Freut mich, dass dir mein Projekt gefällt. Wir sind jetzt ja schon in der letzten Woche und fanden es wirklich spannend uns mal so intensiv mit dem Thema auseinander zu setzen 🙂
      LG Jenny

  4. Tolle Idee mit dem Projekt und leckeres Essen noch dazu! ☺️ da bekomme ich direkt Hunger

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*